Psychologie als Aspekt einer Fehlervermeidungsstrategie

Ein wesentliches Element in der Softwareentwicklung ist die menschliche Psychologie. Um erfolgreich Software entwickeln zu können, müssen die Beteiligten kommunikations-kompatibel sein, bzw. werden. Sie müssen die eigenen Leistungsgrenzen und die eigene Position im Team kennen sowie das Team einschätzen können.

Projektverantwortliche scheitern häufig an der mangelnden Berücksichtigung der psychologischen Aspekte bei der Kommunikation zwischen den Projektbeteiligten.

Mangelnde Berücksichtigung psychologischer Aspekte äußert sich zum Beispiel so :

      CT3.2001-Statistik


Einige Ursachen für unbefriedigend verlaufende oder gar abgebrochene Projekte:

  • Aus Mangel an erfahrenen Softwareentwicklern werden häufig Berufsanfänger in einer Weise eingesetzt, die diese überlastet.
  • Typische Anfängerfehler haben häufig ihre Ursachen in einer ungesunden Kombination von Selbstüberschätzung bzw. überhöhten Anforderungen an die eigene Leistungsfähigkeit und mangelnder Kommunikationsfähigkeit.
  • Das Setzen falscher Prioritäten kann sich fatal auswirken. Man ‘verkünstelt’ sich auf Nebenschauplätzen; wesentliche Funktionalitäten werden mangelhaft implementiert oder unzureichend getestet.
  • Der Hype um neue Technologien verführt zum Einsatz ungeeigneter Tools, Bibliotheken, Sprachen oder Vorgehensmodellen in der Hoffnung, so mit der Konkurrenz mithalten zu können oder gar einen Vorsprung zu gewinnen.
  • Mancher ’Berater’ möchte sich das Erlernen einer neuen Technologie, die er noch nicht einschätzen kann, vom Kunden bezahlen lassen, indem er diese als notwendig oder vorteilhaft hervorhebt.
  • Manche wollen sich profilieren bzw. scheuen sich davor Fragen zu stellen um keine Zweifel an der eigenen Kompetenz aufkommen zu lassen.
  • Die Erkenntnis, dass ein Teilprojekt sich verzögert, wird den Entscheidungsträgern aus Angst vor der scheinbaren eigenen Blamage verschwiegen. Infolgedessen werden diese zu spät mit den Problemen konfrontiert und können nicht mehr auf geeignete Fallback-Strategien zurückgreifen.
  • Unsere Erfahrungen in Bezug auf die psychologischen Aspekte der Softwareentwicklung helfen Ihnen solche Fehler zu vermeiden.